Gasthof

Wissenswertes

Die im Winkel angeordneten Flügel aus dem Haupthaus (1824) mit Nebengebäude (1829) gelten als Einzeldenkmal, der Überlieferung nach erbaut von einem Schüler des großen Baumeisters des Barock und Rokoko Balthasar Neumann.

Die Gasthoftradition als Flößer-Gaststätte und Pferdewechselstation reicht bis ins Jahr 1824 zurück, in einem der Fremdenzimmer soll einst Napoleon übernachtet haben.

Es folgen zusätzliche Nutzungen als Krämerladen, Tanzsaal und Zigarrenfabrik, wahre Schätze in den Dachböden des Anwesens zeugen vor der lebendigen Geschichte des Gasthofes zum großen Stolz der Familie bis heute ohne Brauereibindung.

Heute beherbergt das großräumige Haus eine Gaststube mit Nebenzimmer, Küche und Metzgerladen.

Gewölbe

Unser Gewölbe war früher die ehemalige Posthalterei und wurde im Rahmen des Umbaus komplett saniert.
Es bietet Platz für 64 Personen und kann für Familien- oder Betriebsfeiern gemietet werden.

Wir sind sehr stolz auf unseren neuen Raum und würden Ihnen diesen gerne persönlich zeigen.
Kommen Sie einfach vorbei oder machen Sie
einen Termin mit uns aus.

Geniessen

Geniessen

Restaurant

Tagen

Tagen

Tagungen

Gemütlichkeit

Gemütlichkeit

Biergarten